Karnevalsgesellschaft
Rot-Weiß Denklingen 1986 e.V.
Unsere Events

05.01.2018  19:00 Uhr:
Prinzen- Proklamation


01.07.2018  ab 10:00 Uhr:
Goldene Narren- kappe


08.02.2018  ab 18 Uhr:
Rock im Zelt


09.02.2018  14:30 Uhr:
Kindersitzung


10.02.2018  ab 14:30 Uhr:
Prunksitzung


11.02.2018  ab 14:00 Uhr:
Denklinger Karnevalszug

>> Online Zuganmeldung


Denklinger Jecken feiern neue Heimat

Gestern Abend gab es bei der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Denklingen allen Grund zum Feiern. Ausnahmsweise ging es nämlich nicht nur um die närrischen Tage, sondern auch um den Bezug einer neuen „Heimat“. Nachdem die „Denklinger Rathausterrassen“ vor zwei Jahren ihre Türen schlossen, waren die Mitglieder heimatlos und ohne „Hofburg“. In der letzten Session fand man übergangsweise Zuflucht im „Denklinger Hof“. Ende vergangenen Jahres begaben sich dann sechs Mitglieder aus Vorstand und Senat auf die Suche nach einer dauerhaften Lösung. Mit dem Kauf der ehemaligen Gaststätte „Haus am Dreieck“ wurde schließlich ein neues Zuhause für den Verein gefunden.

Im Januar erwarben Fred Felbinger, Bernd Fischer, Thomas Hoenisch, Wolfgang Klapp, Ralf Langhein und Dennis Spexard die neue Hofburg in Brüchermühle. Das Gebäude sollte noch in dieser Session zur zentralen Anlaufstelle der Karnevalisten werden. Damit Thekenbereich, Saal und Speiseraum in neuem Glanz erscheinen konnten, musste viel Zeit und Mühe investiert werden. Die Sanierung von Küche und Sanitäranlagen nahm die meiste Arbeit in Anspruch. In nur vier Wochen gestalteten die Investoren alles für die Zwecke der Narren um. Bis zum letzten Moment wurde am Projekt gearbeitet, sodass gestern pünktlich Eröffnung gefeiert werden konnte.

In gewohnter Narrenmanier begingen die Jecken der KG den Abend mit Freunden und Gästen aus nah und fern. Die Brüchermühler FroschKöppe, die Denklinger Feuerwehr und viele befreundete Karnevalsvereine füllten die Hofburg im Nu. Auch Bürgermeister Rüdiger Gennies war der Einladung gefolgt und mischte sich unter die Jecken. Noch gegen halb vier Uhr morgens trudelten die letzten Gäste ein. Die vereinseigene Burggarde kam von einem Auftritt zurück und mischte sich unter die Feierwütigen.

Nach erfolgreicher Generalprobe steht weiteren Feierlichkeiten nichts mehr im Wege. Die fünfte Jahreszeit soll noch bis Veilchendienstag in den neuen Räumlichkeiten begangen werden. Die Hofburg öffnet jeweils freitags, samstags uns sonntags ab 18 Uhr ihre Pforten. Neben den Vereinsmitgliedern sind auch alle anderen Karnevalsfreunde zum Besuch eingeladen. Ganz im Zeichen der tollen Tage kann nur mit einer speziellen Währung bezahlt werden. Der „Schanz“ hat einen Gegenwert von 1,40 € und kann während der Öffnungszeiten erworben werden. Am Aschermittwoch wird das Lokal wieder geschlossen. Das Heim der Jecken kann dann, auch für Privatfeiern, über den Getränkevertrieb Felbinger angemietet werden.