Karnevalsgesellschaft
Rot-Weiß Denklingen 1986 e.V.
Unsere Events

05.01.2018  19:00 Uhr:
Prinzen- Proklamation


07.01.2018  ab 10:00 Uhr:
Goldene Narren- kappe


08.02.2018  ab 18 Uhr:
Rock im Zelt


09.02.2018  14:30 Uhr:
Kindersitzung


10.02.2018  ab 14:30 Uhr:
Prunksitzung


11.02.2018  ab 14:00 Uhr:
Denklinger Karnevalszug

>> Online Zuganmeldung


"Jeckes" Denklingen mit Frühstart in die neue Session

in  die  Session  2011  /  2012,  als  Präsident  Hansi  Welter  am  Freitag,  den
04.11.2010   Punkt  19,30  Uhr im  rappelvollen  Denklinger  Rathausfoyer  vors
Mikrofon trat.  Der Jubel war groß, als das neue Dreigestirn vorgestellt wurde. 

“Mit Spaß und Energie übernehmen drei Mädcher die Regie“ Mit diesem
Motto präsentierte die KG Rot-Weiß Denklingen in der Session 2011/2012
erstmals ein Damen-Dreigestirn.

Dreigestirn

Prinz Anne I. (Anne Ihmels)  ihre „Lieblichkeit“ Jungfrau „Moni“ (Monika
Anders) und der „stolze Buur“,  seine Deftigkeit“ Bauer Michaela (Michaela
Abramsen) allesamt und schon einige Jahre in der KG so richtig aktiv dabei,
werden als Nachfolger des noch in Amt und Würden befindlichen Dreigestirns
mit Prinz Stephan II. (Koch), Jungfrau „Solina“ (Jürgen Solbach) und Bauer
Benny (Trampenau), die auf eine wahrhaft „himmlische“ und begeisternde
Session zurückblicken dürfen, gemeinsam mit Vorstand, Senat, Elferrat und den
3 Tanzgruppen, dem ganzen Stolz  der KG Rot-Weiß, durch die Säle und Zelte
ziehen.
 
Anne Ihmels hat ihre Kindheit in Grünenbach verbracht, wo sie mit dem „Bauer
Ela“ in einem Haus lebte. Nach Grundschule Hermesdorf und Hauptschule
Waldbröl legte sie die Mittlere Reife an der Handelsschule ab. Im Jahr 2000 ist
sie wieder nach Grünenbach zurückgekehrt, um dort ein Haus zu bauen. Ihre
beiden Kinder Jeanette (19) und Jannick (16), sind auch in der KG aktiv an Bord.
Jeanette hat bei den „Pänz von der Burg“ getanzt und ist jetzt im dritten Jahr
Funkemariechen. Jannick tanzt bei den „Pänz“. Der Prinz selbst ist seit 2007
als Betreuer der „Pänz“ aktiv. Die Ausbildung zur „Fleischereifachverkäuferin“
hat der neue Prinz in Wiehl absolviert und dabei auch Ehemann Johannes
kennengelernt. Seit 1989 sind sie verheiratet. Den Bezug zum Fastelovend
bekam Anne durchs „Kellnern“ im „Alt Hermesdorf“, wo sie jedes Jahr mit großer
Freude die Denklinger Tollitäten beim Auftritt erleben durfte, und so dauerte es
nicht lange, bis sie passives Mitglied in der KG wurde. So ein bisschen Karneval
wurde ihr auch schon in die Wiege gelegt, da ihre Mutter ein "echt kölsches
Mädche" ist. Seit fünf Jahren geht sie nun in der „Klus“ ihrem Kellner-Hobby

nach. Hauptberuflich arbeitet sie derzeit bei AS Creation als Angestellte der
dortigen Kantine der Bäckerei Jonas aus Derschlag. 

Monika Anders ist ein echtes Denklinger Mädchen. Nach Schulbesuchen in
Denklingen und Eckenhagen absolvierte sie erfolgreich eine Lehre zur Näherin
und arbeitet jetzt als Verkäuferin bei der Bäckerei Schmidt. Mit Ehemann
Reiner hat sie 2 Kinder, Nadine und Ivonne, sowie sage und schreibe 4
Enkelkinder! Wohnt seit vielen Jahren in Wilkenroth und zählte im Jahr 2001
zu den Gründungmitgliedern der Karnevalsfreunde Wilkenroth“. Seit 2002 ist
sie Trainerin der „Burgmäuse“, der jüngsten Tanzformation der KG Rot-Weiß
Denklingen. Außerdem kümmert sich die neue Jungfrau noch als Hausmeisterin
um das Wilkenrother Dorfhaus. Langeweile ist für Monika ein Fremdwort.
 
Michaela Abramsen ist in Grünenbach aufgewachsen und hat einen jüngeren
Bruder sowie eine jüngere Schwester. Nach Grundschule Hermesdorf und
Hauptschule Waldbröl wurde die Ausbildung zur Friseurin in Denklingen
erfolgreich abgeschlossen. Der neue Bauer ist verheiratet (Ehemann Udo ist
bereits seit vielen Jahren als allzeit verlässlicher Chauffeur der Denklinger
Tollitäten  aktiv) und hat 3 Kinder. Seit 14 Jahren ist „Ela“ in der Diakonie Wiehl
im Bereich Alzheimer- und Demenzbetreuung beschäftigt. Ihr Hobby ist der
Orientalische Bauchtanz.

damenuprinz

Aber bevor die "3 Powerfrauen"  durch ein  Spalier ihres neuen Hofstaates
ins Rathausfoyer einzogen, wo sie vom noch amtierenden Dreigestirn
empfangen wurden, sorgte der Nachwuchs der KG Rot-Weiß für mächtig
Stimmung.  Die „Burgmäuse“ (Trainerinnen: Monika Anders, Malin Becker,
Nadine Gülden und Betreuerinnen: Michaele Rühl-Becker, Sandra Dehler)
sowie die „Pänz von der Burg“ (Trainerrinnen: Claudia Burbach, Jeanette
Ihmels u. Betreuerin Anne Ihmels) begeisterten mit Ausschnitten aus ihrem
aktuellen Repertoire die versammelten Jecken, hierunter auch Abordnungen der
Freunde aus Ründeroth, Bielstein, Brüchermühle, Waldbröl, Wildberg sowie aus
Engelskirchen, mit dem designierten Prinzenpaar Carmen u. Michael Peffeköver
an der Spitze. 

Zum  Schlusspunkt  des  offiziellen  Teils  der  Denklinger  Sessionseröffnung  ließ  es
sich Bürgermeister Rüdiger Gennies, seines Zeichens Hausherr und KG-Mitglied,
nicht nehmen, persönlich ein Fass Freibier zu spendieren. Routiniert schlug er es
nicht nur an, gekonnt zapfte er auch den einen oder anderen Kranz.

Zu  kölschen  Tön  vom  königlichen  Hofmusikus  Thomas  Krüger  (Mr.  Sound-on-
Tour“)  und  seinem  Team  sowie  herrlich  kühlen  Getränken  vom  königlichen
Hoflieferanten  Fred  Felbinger  ging  man  singend  und  schunkelnd  sowie  voller
Vorfreude auf die jecke Session 2012 in die Nacht.

eröffnung